• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

 "İnsanların barışları da savaşları da birer hayalden doğmaktadır. Öğünmeleri de, utanmaları da birer hayale dayanmaktadır".
 

"Etrafında insan yüzlü bir çok şeytan vardır. Bu sebeple her ele el vermek, bağlanmak,intisab etmek uygun değildir".


Wichtige Links

 

Statistics

Besucher: 2586088

Besucher

Login Form






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Home
Das Soziale Umfeld Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
SchlechtSehr Gut 
Donnerstag, 19. November 2009

Der Kontakt der MigrantInnen zu gesellschaftlichen Einrichtungen in Österreich wird von ihrer lebensweltlichen Orientierung und vor allem vom Grad ihrer Sprachbe­herrschung geprägt. Die Verständigungsprobleme, teilweise auch ein anderes Rol­lenverständnis, unterschiedliche Wertvorstellung und Religion führen dazu, dass MigrantInnen und Migranten weniger am Gesellschaftsleben teilnehmen. Sie bleiben oft unter sich. Die Wahrnehmung der Migrantinnen und Migranten durch ihre soziale Umgebung spielt dabei ebenfalls eine Rolle (Ausgrenzung, Diskriminierung) (vgl. BAG 2002, S. 24).

Die Gefahr der Isolation und Gruppenbildung verbunden mit dem Risiko, das eine geringe körperliche Betätigung mit sich bringt, wir immer wieder von den MigrantInnen ge­schildert. Der Alltag der MigrantenInnen besteht hauptsächlich aus der Arbeit. Sie kommen in ihrer Freizeit kaum mit anderen ÖsterreicherInnen in Kontakt. Sie bleiben oft zu Hause oder besuchen andere hier lebende Bekannte aus ihren Herkunftsländern.

Parallelgesellschaft, Gruppenbildung, sprich Bildung von sozialen Netzwerken gleicher ethnischer Grup­pen bedeutet nicht zwangsläufig etwas Negatives, sondern kann auch Bedingungen schaffen, die das Leben in Österreich erleichtern und unter Umständen Benachteili­gungen aufzuheben. Viele Freunde, Bekannte und Verwandte helfen beim Einstieg und beim Zurechtfinden im neuen System, fungieren als Dolmetscher, schaf­fen ein vertrautes Umfeld, wie es die MigrantInnen aus der Heimat kennen.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 5. November 2009 )
 
< zurück   weiter >
Advertisement