• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

 "İnsanların barışları da savaşları da birer hayalden doğmaktadır. Öğünmeleri de, utanmaları da birer hayale dayanmaktadır".
 

"Etrafında insan yüzlü bir çok şeytan vardır. Bu sebeple her ele el vermek, bağlanmak,intisab etmek uygun değildir".


Home
Vorarlberger Frauenlöhne und Gender Pay Gap: Wer hält den Deckel darüber? Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
Montag, 20. Januar 2014

Die aktuellste Lohnsteuerstatistik der Statistik Austria bringt den Skandal an den Tag. Aber alle Vorarlberger Parteien und besonders die Wahlwerber zur Vorarlberger Arbeiterkammerwahl schweigen darüber. 

  slideshow05.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Vorarlbergs Frauen sind europaweit am benachteiligsten!

 

Politische Bezirke       Männer in €    Frauen in €      Männer: Frauen in %

Bludenz                      46.694                        31.678                        47,4

Bregenz                      47.662                        33.129                        43,9

Dornbirn                     46.724                        32.409                        44,2

Feldkirch                    47.076                        32.659                        44,1

VORARLBERG          47.131                       32.607                         44,5

WIEN                          50.235                        40.973                        22,6

ÖSTERREICH            46.815                       36.165                        29,4

 

Damit kein Irrtum besteht, die Zahlen erfassen lediglich die Vollzeitbeschäftigten. Mit den Teilzeitbeschäftigten schaut die Zahl nochmals ganz anders aus. Um es zu verdeutlichen: Der Gender Pay Gap lag in Europa schon 2011 "nur" bei 16,2 Prozent. Am schlimmsten war es in Estland mit 27,3 %. Faktisch bedeutet das, dass gegenüber dem Österreich-Durchschnitt eine vollzeitbeschäftigte Frau in Vorarlberg dreieinhalbtausend Euro im Jahr weniger verdient und gegenüber einer vollzeitbeshäftigten Wienerin über 8000 Euro im Jahr weniger verdient. 

 

Nach meiner Ansicht sind die die Verantwortlichen ganz klar: Es sind nicht die Unternehmen welche die Löhne nicht zu bezahlen in der Lage sind und die rechtmäßigen Ansprüche der Frauen verkürzen, es sind die Kinderbetreuungszeiten und die Schulzeiten, die den Frauen einen vernünftigen Verdienst in Vorarlberg nicht ermöglichen. Und dafür sind die Vorarlberger Parteien in den Gemeinden mit ihrem Desinteresse für die Frauen an erster Stelle verantwortlich. Daher halten sie auch einhellig den Deckel über diese Zahlen.

 

Quelle: Statistik der Lohnsteuer 2012 - Erscheinungsdatum: 12/2013 - PDF, 3MB, Seite 52

http://www.statistik.at/dynamic/wcmsprod/idcplg?IdcService=GET_NATIVE_FILE&dID=155292&dDocName=074668

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Januar 2014 )
 
Cyberkriminalität Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
Donnerstag, 16. Januar 2014

Mehr Demokratie durch Wahlkrampf mit Plakat statt online "on demand"?

fb_nbz02.jpg

 

 

 

 

 

 

Die wahlwerbende Gruppe zur Arbeiterkammerwahl 2014 in Vorarlberg, "Neue Bewegung für die Zukunft" hat sich angesichts sinkender Wahlbeteiligung und Wahlmüdigkeit entschlossen, keine Plakatwerbung für die Arbeiterkammerwahl durchzuführen sondern den Bürgern eine Wahlwerbung "on demand" anzubieten. Wir meinten damit einen Beitrag für mehr Demokratie und Bürgernähe zu leisten. Trotz vielversprechender Erklärungen auch anderer politischer Mitbewerber haben sich die Mitbewerber nicht alle an ihre vollmundigen Erklärungen gehalten. Über dieses Verhalten wollen wir nicht weiter richten, darüber haben die Wähler zu entscheiden.

Die Bewegung Neue Zukunft ist die drittstärkste Kraft in der Vorarlberger Arbeiterkammer. Die Vorarlberger "AK-Regierung" wird von der "GroKo" aus ÖVP und SPÖ gestellt. Die Neue Bewegung Zukunft ist die einzige faktische Opposition in der Arrbeiterkammer-Vollversammlung und durch exzellente Beiträge zur Vorarlberger Arbeitnehmerpolitik aufgefallen.

Nun scheint gewissen Kreisen die  auf mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung gerichtete Wahlkampagne unserer Bewegung nicht ins Gesicht gepasst zu haben und wurde in der Nacht vom 13. auf 14. Jänner um drei Uhr früh über Stunden ein Hackerangriff auf unsere Website gestartet. 

Adnan Dincer: "Das ist kein Lausbubenstreich sondern ein Angriff auf die Demokratie und auf das durch die Europäische Menschenrechtskonvention geschützte Recht der Informationsfreiheít der Wählerinnen und Wähler. Es ist auch kein intelligenter Wahlkampfgag sondern krimineller Wahlkrampf. Wir haben daher gegen die 'unbekannten Täter' Strafanzeige gestellt, denn das darf nicht Schule machen!"

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Januar 2014 )
 
AK Wahlen 2014 Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 2
Donnerstag, 9. Januar 2014

nbz.gif Die AK Wahlen stehen an, und im ganzen Land, hängen“ so wunderschöne Plakate“ von den dynamischen, jungen, sportlichen Spitzenkandidaten. Hierbei sollte es um die eigentlichen Probleme der ArbeitnehmerInnen gehen und nicht um die Selbstverherrlichung. Wir die ArbeitnehmerInnen haben genug Probleme. Wir fragen uns täglich, ob wir mit dem wenigen die uns bleibt bis zum Monatsende auskommen. Der verlängerte Arm der Regierung, kann nach meiner Ansicht wenig in der Kammer bewegen, den die Fraktionen in der Kammer sind die Vorfeldorganisationen der Bundesparteien, deshalb setze ich mich mit unserer Fraktion die die einzige parteiunabhängige Interessenvertretung in der Kammer ist, seit Jahren für die ArbeitnehmerInnen ein. Zwar wird mir oft vorgeworfen, das ich ein Migrant bin und anscheinend mich nur für die Interessen der MigrantenInnen einsetzen würde,  jedoch kann ich dazu nur eins sagen, schaut meine Arbeit in der Kammer und die Anträge und Resolutionen an, dann werdet Ihr sehen, das ich mich für ALLE ArbeitnehmerInnen einsetze.  Wir ALLE haben die gleichen Sorgen und Probleme.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 13. Januar 2014 )
 
Weihnachten Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
Montag, 23. Dezember 2013

nbz adnandincer.jpgWieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu, es war ein sehr abwechslungsreiches und turbulentes Jahr, wir alle, haben dieses schwierige Jahr hinter uns gebraucht, und hofften, dass es bei den letzten Nationalratswahlen, eine NEUE Konstellation zustande kommen wird, der die Leiden der Bevölkerung mindern und lindern wird, jedoch haben wir die ALTE Regierung als NEUE Regierung präsentiert bekommen. Eine Reihe von Erschwernissen wird auf uns zu kommen, der die Leiden der Bevölkerung nicht lindern sondern vergrößern wird. Was kann dagegen unternommen werden? Beten und nochmals Beten, vielleicht geht dann unser Wunsch in Erfüllung die Regierung lenkt ein und bringt echte Linderungsmaßnahmen.

In diesem Sinne, wünsche ich ALLEN ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr.


Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 8. Januar 2014 )
 
Yabanci kökenli seçmenler, Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 1
Donnerstag, 4. Juli 2013

Yabanci kökenli seçmenler:

Parlamento seçimleri yaklaşdıkca, çok ilğinc olaylarla karşılaşıyoruz. Mevcut olan siyasi partiler, yabancı kökenli Avusturya vatandaşlığına geçmiş olan seçmenlerin farkına vararak bunların oylarını nasıl alırız diye hesaplarını yapmaya başladılar. Biz seçmenlerin bir çoğunun daha seçim olacağının farkına bile varamadan, partiler çeşitli sistemlerle yabancı kökenlilerin oylarının nasıl alacağının pılanlarını geliştirdi bile, bunlardan önde geleni ise, oyları kendi partisi üzerinde toplaya bilmesi için, yabancı kökenlilere seçim listelerinde yer verildi, evet buda bizlerin isteği değilmi? Elbette öyle fakat, partiler bunu bir ciddiyet icerisinde yürütmüyor, yürütmüş olsaydı listede olan arkadaşlar, formalite bir liste sırası, yani seçilemeycek bir sıra değilde şöyle on sıralarda bir yer verirdi, öyle degilmi? Gerilerde sıraya alınmış olan arkadaşımız coğu zaman bunun bilincinde bile değil, listeye alındım diye, eşine dostuna , ben şu partiden seçim listesine alındım beni seçin diye ricada bulunuyor, tanıdıkların bu listeyi seçmemiz bu arkadaşımıza yaramıyor, aday olmuş olduğu partiye yarıyor. Bazi partiler ise seçmen daha yabancı kökenlilerin listede olmasına hazır değil diye, listede bile yer vermez iken, oyları ala bilmek için, oy topluya bilecek kişiler ile arkadaşlık kurarak bunlarin kendi partilerini övmelerini istiyor. Durumlar böyle iken, hangi partiyi seçmemiz gerekiyor? elbette bunun cevabı çok olur, gönül isterki yabancı kökenlilerin oylarının bir arada toplanması, topluca hareket ede bilirsek, o zaman mevcut partilerde bizleri ciddiye alarak hak ettiğimiz liste sıralarında yer verir. Lütfen Siyasi oyunlara kurban gitmeyelim, seçimimizi iyi bir şekilde yapalım, en azından, yabancı kökenlilere tercih oyu vererek potensiyalimizi gösterelim.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 30. März 2016 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 113
Advertisement

Umfrage

Welcher Liste geben Sie bei der AK Wahlen 2019 Ihre Stimme?
 

Syndicate


Fatal error: Class 'JTEXT' not found in /kunden/247862_6850/www.adnandincer.com/components/com_joomlastats/count.classes.php on line 885