• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

 "İnsanların barışları da savaşları da birer hayalden doğmaktadır. Öğünmeleri de, utanmaları da birer hayale dayanmaktadır".
 

"Etrafında insan yüzlü bir çok şeytan vardır. Bu sebeple her ele el vermek, bağlanmak,intisab etmek uygun değildir".


Home
Die Geschichte von den zwei Nachbarn! Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
Freitag, 16. Mai 2014
adnanbild.jpg

Kennen  sie die Geschichte der zwei Nachbarn? Wahrscheinlich nicht- sonst würde ich ja die Frage nicht stellen, oder doch, natürlich würde ich es fragen, denn viele kennen es nicht! In diesem Fall werde ich es versuchen Ihnen die Geschichte die sich auf Tatsachen berufen und des Öfteren auch in unserem Umfeld zur Genüge vorkommen, erzählen.

Ich komme in sehr vielen Gegenden in Österreich vorbei und habe dabei festgestellt, dass wenn ein Österreicher d.h. ein gestandener Österreicher in eine NEUE Wohnung bzw. eine Neue Siedlung zieht, er oder sie sich zu den Nachbarn geht bei denen an die Türe klopft uns sich vorstellt – ist es nicht so? ja natürlich ist es so, werden sehr viele antworten, selbstverständlich ist es für einen der mit dieser Tradition aufgewachsen ist, etwas ganz normales.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 16. Mai 2014 )
 
Das Leben ist wie Zug fahren Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 1
Mittwoch, 16. April 2014
duygu.jpg

Das Leben geht weiter, die Frage ist in welcher Art und Weise? Jeder kann bis zu einem bestimmten Teil des Lebens selber bestimmen, jedoch gibt es manche Aspekte die unwillkürlich dein Leben mit beeinflussen.  Also ist es so, ob wir in einem Zug sitzen, mit einer vorbestimmten Geschwindigkeit, die sich in eine Richtung bewegt, dieser bleibt stehen oder reduziert die Geschwindigkeit  bei anfahren eines Bahnhofes. Genau dieser Zeitpunkt ist der Wendepunkt deines Lebens, steige in einen anderen Zug und du wirst feststellen, dass dieser mit einer anderen Geschwindigkeit fahren  und  dich an einen anderen Ort bringen wird………..

 

Habe Mut und steige in den anderen Zug…..wenn du es nicht machst, wirst du dir immer die Frage stellen, wohin ging der ZUG bzw. mein Leben…..

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 16. April 2014 )
 
Visionen für Vorarlbergs Zukunft Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
Montag, 3. Februar 2014

Bisher hat man in der Wahlwerbung für die Arbeiterkammerwahl 2014 kaum Neues gehört. Anders die „Neue Bewegung Zukunft”. Sie nützt die Wahlzeit um auch neue Konzepte für Vorarlbergs Zukunft zu forcieren. Sie setzt nicht auf ein Mehr sondern auf ein gänzliches Anders, auf mehr Bewegung und Demokratie für Vorarlberg.

adnan_titel_ekip.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Die Politik ist auch in Vorarlberg weitgehend zum Stillstand gekommen. Es wird mehr verwaltet als gestaltet. Der Spitzenkandidat Adnan Dincer (Neue Bewegung Zukunft – NBZ) sagt es so: „Die Menschen sind das tägliche ideologische Geplänkel und die Worthülsen der Politiker müde. Sie können das inhaltsleere Geschwätz nicht mehr hören und wenden sich von der Politik ab. Zukunft braucht aber Visionen.”

Zum Beispiel: Die „Vorarlberger Familienbeihilfe”

Die Bildungsdiskussion wird von „Bildungspolitikern” über die Köpfe der Bürger, Familien, Frauen und Kinder hinweg geführt. Es wird erst gar nicht in Erwägung gezogen, dass das Land Vorarlberg, die 96 Vorarlberger Gemeinden, die Gemeindeverbände und die Kammern auch ganz ohne Änderung der Schulgesetze schon eine ganze Menge tun könnten.

Das ist machbar:
1. Die Unterrichtszeiten an den Schulen beginnen frühestens um 8:30 Uhr
2. Vor dem Unterricht wird ein gemeinsames Frühstück an der Schule eingenommen.
3. Mittags wird gemeinsam gegessen (und gekocht).
4. Die Schülerbetreuer (meistens Frauen) werden entsprechend ihrer verantwortungsvollen Aufgabe für unsere Kinder nicht nur als geringfügig Beschäftigte diskriminiert, sondern ordentlich angestellt.
5. Das Sonderschulwesen wird abgeschafft.
6. In den ersten zwei Volkschulklassen werden je ein Hilfslehrer zur Verfügung gestellt.
7. Wenn einem Kind eine Klassenwiederholung droht wird es in ein Förderprogramm aufgenommen.
8. Es werden die Schulplätze echter Mittelschulen verdoppelt statt dem Potemkinschen Dorf „Neue Mittelschule”.

Das ist schön, aber das lässt sich doch nicht finanzieren, werden die Verantwortlichen sagen. Die Neue Bewegung Zukunft hält dem entgegen: „Dieses Programm lässt sich allein aus den Gewinnen der Vorarlberger Landesbetriebe bezahlen.” Und Adnan Dincer hat für diese intelligente Verwendung der Gewinne auch schon einen Namen: „Die Vorarlberger Familienbeihilfe”.

Weiter zur Homepage

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 3. Februar 2014 )
 
Vorarlberger Frauenlöhne und Gender Pay Gap: Wer hält den Deckel darüber? Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
Montag, 20. Januar 2014

Die aktuellste Lohnsteuerstatistik der Statistik Austria bringt den Skandal an den Tag. Aber alle Vorarlberger Parteien und besonders die Wahlwerber zur Vorarlberger Arbeiterkammerwahl schweigen darüber. 

  slideshow05.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Vorarlbergs Frauen sind europaweit am benachteiligsten!

 

Politische Bezirke       Männer in €    Frauen in €      Männer: Frauen in %

Bludenz                      46.694                        31.678                        47,4

Bregenz                      47.662                        33.129                        43,9

Dornbirn                     46.724                        32.409                        44,2

Feldkirch                    47.076                        32.659                        44,1

VORARLBERG          47.131                       32.607                         44,5

WIEN                          50.235                        40.973                        22,6

ÖSTERREICH            46.815                       36.165                        29,4

 

Damit kein Irrtum besteht, die Zahlen erfassen lediglich die Vollzeitbeschäftigten. Mit den Teilzeitbeschäftigten schaut die Zahl nochmals ganz anders aus. Um es zu verdeutlichen: Der Gender Pay Gap lag in Europa schon 2011 "nur" bei 16,2 Prozent. Am schlimmsten war es in Estland mit 27,3 %. Faktisch bedeutet das, dass gegenüber dem Österreich-Durchschnitt eine vollzeitbeschäftigte Frau in Vorarlberg dreieinhalbtausend Euro im Jahr weniger verdient und gegenüber einer vollzeitbeshäftigten Wienerin über 8000 Euro im Jahr weniger verdient. 

 

Nach meiner Ansicht sind die die Verantwortlichen ganz klar: Es sind nicht die Unternehmen welche die Löhne nicht zu bezahlen in der Lage sind und die rechtmäßigen Ansprüche der Frauen verkürzen, es sind die Kinderbetreuungszeiten und die Schulzeiten, die den Frauen einen vernünftigen Verdienst in Vorarlberg nicht ermöglichen. Und dafür sind die Vorarlberger Parteien in den Gemeinden mit ihrem Desinteresse für die Frauen an erster Stelle verantwortlich. Daher halten sie auch einhellig den Deckel über diese Zahlen.

 

Quelle: Statistik der Lohnsteuer 2012 - Erscheinungsdatum: 12/2013 - PDF, 3MB, Seite 52

http://www.statistik.at/dynamic/wcmsprod/idcplg?IdcService=GET_NATIVE_FILE&dID=155292&dDocName=074668

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Januar 2014 )
 
Cyberkriminalität Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 0
Donnerstag, 16. Januar 2014

Mehr Demokratie durch Wahlkrampf mit Plakat statt online "on demand"?

fb_nbz02.jpg

 

 

 

 

 

 

Die wahlwerbende Gruppe zur Arbeiterkammerwahl 2014 in Vorarlberg, "Neue Bewegung für die Zukunft" hat sich angesichts sinkender Wahlbeteiligung und Wahlmüdigkeit entschlossen, keine Plakatwerbung für die Arbeiterkammerwahl durchzuführen sondern den Bürgern eine Wahlwerbung "on demand" anzubieten. Wir meinten damit einen Beitrag für mehr Demokratie und Bürgernähe zu leisten. Trotz vielversprechender Erklärungen auch anderer politischer Mitbewerber haben sich die Mitbewerber nicht alle an ihre vollmundigen Erklärungen gehalten. Über dieses Verhalten wollen wir nicht weiter richten, darüber haben die Wähler zu entscheiden.

Die Bewegung Neue Zukunft ist die drittstärkste Kraft in der Vorarlberger Arbeiterkammer. Die Vorarlberger "AK-Regierung" wird von der "GroKo" aus ÖVP und SPÖ gestellt. Die Neue Bewegung Zukunft ist die einzige faktische Opposition in der Arrbeiterkammer-Vollversammlung und durch exzellente Beiträge zur Vorarlberger Arbeitnehmerpolitik aufgefallen.

Nun scheint gewissen Kreisen die  auf mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung gerichtete Wahlkampagne unserer Bewegung nicht ins Gesicht gepasst zu haben und wurde in der Nacht vom 13. auf 14. Jänner um drei Uhr früh über Stunden ein Hackerangriff auf unsere Website gestartet. 

Adnan Dincer: "Das ist kein Lausbubenstreich sondern ein Angriff auf die Demokratie und auf das durch die Europäische Menschenrechtskonvention geschützte Recht der Informationsfreiheít der Wählerinnen und Wähler. Es ist auch kein intelligenter Wahlkampfgag sondern krimineller Wahlkrampf. Wir haben daher gegen die 'unbekannten Täter' Strafanzeige gestellt, denn das darf nicht Schule machen!"

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Januar 2014 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 116
Advertisement

Umfrage

Wie geht die Regierung mit der Covid19 Krise um ?
 

Syndicate


Fatal error: Class 'JTEXT' not found in /kunden/247862_6850/www.adnandincer.com/components/com_joomlastats/count.classes.php on line 885