• Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

 "İnsanların barışları da savaşları da birer hayalden doğmaktadır. Öğünmeleri de, utanmaları da birer hayale dayanmaktadır".
 

"Etrafında insan yüzlü bir çok şeytan vardır. Bu sebeple her ele el vermek, bağlanmak,intisab etmek uygun değildir".


Wichtige Links

 

Statistics

Besucher: 2680535

Besucher

Login Form






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Home
Die Politische Situation der MigrantenInnen: Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 1
Samstag, 7. November 2009
Wenn man sich die politische Situation der Migrantinnen in Österreich vor Augen hält, sieht man eine breite Zerstreuung und Desinteresse dieser Zielgruppe. Nach den letzten Wahlen wurde die gesamte Integrationsarbeit um Jahre, wenn nicht um Jahrzehnte zurückversetzt und  Versagen in der Migrationspolitik  den MigrantenInnen angeheftet, anstatt über die vorhanden Probleme, die es gibt, zu diskutieren,  wurde und wird immer noch viel polarisiert
weiter …
 
Kommunales Wahlrecht Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 1
Donnerstag, 12. November 2009

Kommunales Wahlrecht für MigrantenInnen

Nach 40 Jahren der jüngsten Migrationsvergangenheit von Österreich sind die politisch Verantwortlichen aufgefordert, die Migranten als Teil der Gesellschaft aufzunehmen und ihnen eine politische Partizipation zu ermöglichen.

weiter …
 
Die politische Partizipation auf zwei Ebenen Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 1
Mittwoch, 11. November 2009

Die politische Partizipation kann auf zwei Ebenen geschehen

1. Die Einbindung der Migranten in das politische Geschehen in der jeweiligen Partei, d.h. sie werden in die Entscheidungsprozesse eingebunden und erhalten bei Wahlen die Chance auf wählbaren Plätzen zu kandidieren. Das  aktive und passive Wahlrecht wird den Migranten gewährt.

2. Bei Nichteinbindung der Migranten in das bestehende System, sollten bzw.  werden die Migranten eigene Listen erstellen und selbstständig versuchen, sich zuformieren um zu artikulieren.

weiter …
 
Das „Verständnis“ Integration Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 1
Dienstag, 10. November 2009

Integration und Migration waren lange Tabuthemen, die auch heute noch niemand in der Politik gerne behandelt. Die folge ist, dass Asylbewerbern, Flüchtlingen und sogar mit Aufenthaltsrecht ausgestatteten MigrantenInnen immer noch Grundrechte verweigert werden und die österreichische Gesetzgebung nicht auf die internationalen Empfehlungen bei Zuwanderungsbeschränkungen folgt, wie dies auch durch die kürzlich veröffentlichte Studie, durchgeführt von rund zwei Dutzend europäischen Organisationen unter der Leitung von British Council und Migration Integration Policy Groupe festgestellt wurde. Lt. Der Studie macht Österreich den MigrantenInnen (ImmigrantenInnen) nicht nur den Zugang zum Arbeitsmarkt schwer, sondern bremst auch bei den Möglichkeiten längerfristig legal im Land zu bleiben, außerdem sind die Zuwanderer gegen Diskriminierung nicht besonders gut geschützt.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 3. November 2009 )
weiter …
 
Politische Partizipation von Migranten Drucken E-Mail
Benutzer Bewertung: / 7
Montag, 9. November 2009

Die politische Partizipation ist ein Eckpfeiler der Integrationsarbeit. Zu überlegen die Art und Weise, wie die Mehrheit,- und die Minderheitsgesellschaft die Forderung nach politischer Partizipation von Migrantinnen und Migranten unterstützen und fördern können.

Ziel dabei ist nicht die Gründung einer eigenen Partei,

Sondern nur eine Diskussion auszulösen, wie wir gemeinsam eine gelungene Integrationsarbeit durchführen können- mit dem Ziel auch einer politischen Partizipation, den EINE entscheidende Frage für die Integrationsmöglichkeiten von MigranteInnen ist die der politischen Partizipation.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 24. Januar 2011 )
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 91 - 99 von 111
Advertisement