Deutsch-türkische Wortverbindungen Wirtschaft
Montag, 28. Juni 2010

DTWW (Deutsch-türkische Wortverbindungen Wirtschaft- Erarbeitet von Assos. Prof. Dr. Ayfer Aktaş, Marmara-Universität Istanbul) ist eine Sammlung fester deutsch-türkischer Wortverbindungen und Einwortphraseologismen aus der Domäne Wirtschaft. Sie enthält ca. 900 deutsche Einträge, ihre türkischen Entsprechungen und typische Belege aus DeReKo. In einer weiteren Spalte kann man die wörtliche Übersetzung der türkischen Äquivalente nachlesen, die nicht 1:1 übersetzbar sind. Ist diese Spalte leer, so bedeutet dies, dass die türkische Konstruktion der deutschen wörtlich entspricht.

 

ServiceLinks:

1. Deutsch-türkische Wortverbindungen Wirtschaft

2. Prof.Dr.Ayfer Aktaş

Diese Online-Version ist eine bearbeitete und erweiterte Fassung von Wortverbindungslisten aus folgender, von der Autorin als Habilschrift veröffentlichten, Monographie: Aktaş, Ayfer (2008): Usuelle Wortverbindungen in der Wirtschaftssprache im Deutschen und ihre Entsprechungen im Türkischen, Europäische Hochschulschriften. Reihe: Linguistik. Peter Lang Verlag, Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien.


Feste bzw. phraseologische Wortverbindungen wie eine Dividende ausschütten, mit schwarzen Zahlen arbeiten, unter der Hand verkaufen spielen im Bereich der Wirtschaft eine groβe Rolle. Wie in jeder Sprache gibt es auch im Türkischen eine Fülle von festen Wortverbindungen. Da jedoch die meisten zweisprachigen Printwörterbücher den aktuellen Stand der Sprache nicht wiedergeben, sucht man sehr oft vergebens nach den jeweiligen Entsprechungen in der Zielsprache. Denn weder im Deutschen noch im Türkischen gibt es phraseologische Wirtschaftswörterbücher mit dem Sprachenpaar Deutsch-Türkisch. In den meisten Wörterbüchern aus der Wirtschaftssprache sind im Allgemeinen lediglich alleinstehende Fachtermini anzutreffen. Feste Wortverbindungen sind in diesen Fachwörterbüchern Mangelware.

Teile diese Seite!
Facebook Google Live Mister Wong Yahoo
Letzte Aktualisierung ( Montag, 28. Juni 2010 )