Deutscher Migrationsbericht: Differenzierung zwischen Inländern und Ausländern ist überholt
Montag, 13. September 2010
Der Lagebericht widmet sich der Situation der in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund. Angesichts des Umstandes, dass 15,6 Millionen Personen mit Migrationshintergrund in Deutschland leben, wird die bis 2005 übliche Differenzierung zwischen deutschen Staatsangehörigen einerseits und "Ausländerinnen und Ausländern" der sozialen Realität in Deutschland nicht mehr gerecht.
 
Denn: Mit 15,6 Millionen im Jahr 2008 stellen Personen mit Migrationshintergrund fast ein Fünftel der Bevölkerung in Deutschland, darunter sind 8,3 Millionen Deutsche. Diese Zahlen belegen den Wandel in der deutschen Gesellschaft und verweisen auf die große Bedeutung der Integrationspolitik.
ServiceLinks:
Lagebericht zur Situation der Ausländerinnen und Ausländer (in Deutschland), pdf., 615 S., 2,6 MB, 1.7.2010



In dem sehr ausführlichen Bericht (615 Seiten) wird ausführlich auf die Integrationspolitik in der 16. deutschen Legislaturperiode, den Stand der Integration anhand verschiedener zentraler Handlungsfelder sowie die Entwicklung des Rechts eingegangen. Die Stärke des Berichts liegt vor allem darin, dass zu vielen migrationsbezogenen Themen der aktuelle Sachstand auf hohem Niveau in konzentrierter Weise aufbereitet wird. Auch für die Arbeit in Österreich eine Fundgrube und Vergleichsmöglichkeit.
Teile diese Seite!
Facebook Google Live Mister Wong Yahoo