EU-Verbraucherzentren helfen beim Einkauf im Ausland
Mittwoch, 27. Oktober 2010
Bei Problemen mit Warenbestellung über das Internet kann ein Europäisches Verbraucherzentrum (EVZ) helfen.


In den Jahren 2005 bis 2009 hat das Netz, in dem die Verbraucherzentren zusammengeschlossen sind, an die 270 000 Anfragen und Beschwerden von Verbrauchern bearbeitet, die Tipps oder konkrete Hilfe im Zusammenhang mit grenzüber­greifenden Einkäufen benötigten.

ServiceLinks:
1. European Consumer Centre Austria - Europäisches Verbraucherzentrum Österreich
2. European Consumer Centres

Nach wie vor geht es bei den meisten Beschwerden im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Einkäufen um Online-Bestellungen. Auf sie allein entfielen 2009 mit 55,9 Prozent über die Hälfe aller bei den Verbraucherzentren eingegangen Beschwerden. Die EVZ geben Ratgeber und Merkblätter zu gängigen Verbraucherthemen heraus, beispielsweise zur Leihwagenmiete in einem anderen EU-Land. Gemeinsam haben die EVZ auch einen „Assistenten“ für Online-Bestellungen entwickelt: Howard nennt sich der Internet-Führer, der Verbrauchern hilft, unseriöse Internethändler zu umgehen, und Tipps zum sicheren eShopping gibt.





 

Teile diese Seite!
Facebook Google Live Mister Wong Yahoo