Grundsätzliches Grundeinkommen
Montag, 20. Juni 2016

Das Grundeinkommen ist kein zusätzliches Einkommen, sondern ein grundsätzliches und ein nötiges muss und sollte ohne Bedingungen an die betroffene Personengruppe geleistet werden. Dies würde zweifellos eine Anhebung des Wohlstands für das Volk und Antriebfaktor für den Handel und die Wirtschaft bringen, wovon wir alle einen Nutzen hätten.

Durch das Grundeinkommen erhoffen wir uns alle, die Armut mildern zu können und dabei eine soziale Absicherung zu haben. Dabei lautet das Schlagwort „ohne Pflicht zur Leistung“. Den Menschen bliebe im Idealfall mehr Zeit für Freizeit, Familie und die Selbsterfüllung. Bei einem Grundeinkommen in seiner radikalen Form hätte jeder Wohnsitzbürger und jedes Kind einen Anspruch auf die Leistung. Das mit der Sozialhilfe oft verbundene Stigma der Almosen wäre damit beseitigt.

Ein ausreichendes Grundeinkommen würde zu Risiko,- und Kaufbereitschaft führen, was natürlich auch der Wirtschaft zugutekommen würde, dies würde auch unweigerlich zu einer Entschärfung auf dem Arbeitsmarkt führen. Vor allem würden, durch das Grundeinkommen, die Personen im unteren Einkommensbereich am meisten profitieren die dadurch auch Menschenwürdiger leben könnten, genauso würden auch die Einkommen bei den unbeliebte Tätigkeiten steigen.
Teile diese Seite!
Facebook Google Live Mister Wong Yahoo